©2019 by Campus Photonics

 
Suche
  • Patrik Schriewer

Laser ersetzen keine konventionelle Therapie…

Aktualisiert: 29. Juli 2019

Richtig- doch war das überhaupt das Ziel?


Oft höre ich als Argument von Interessenten, der Laser könne nichts, ws man nicht auch konventionell durchführen könne. Oberflächlich betrachtet mag das fast richtig sein, doch so einfach sollte man es sich nicht machen. Immerhin investiert ein Praxisinhaber ja in anderen Bereichen auch in neuste Technik wie Röntgen, Stories usw. und sagt nicht: das habe ich vorher auch annähernd so gut machen können mit der der alten Technik.

Nicht nur die Zeiten ändern sich, mit Ihnen werden auch die Techniken immer feiner und ausgefeilter. Klar, die Zeit in der wir solch weltbewegende Erfindungen wie das Auto machten, sind in dieser Dimension kaum noch vorstellbar.

Aber wie können die Technik immer mehr verbessern. Ein Laser bringt durch die gleichzeitige Entfernung von Granulationsgewebe in der Tasche bei der Keimreduktion deutliche Vorteile und ist hier sogar schneller als konventionell.

Auch in der Endo schlägt der Diodenlaser mit seiner hohen Eindringtiefe des Lichtes die Dekontaminationstiefen konventioneller Methoden. ÜZ kann der Laser ganz hervorragend…

Viele Beispiele zeigen uns, dass ein moderner Laser eben doch Dinge kann, die wir konventionell nur schwer in der Qualitätdurchführen können.



Laserbehandlung


4 Ansichten